Erster Stopp während unserer Kreuzfahrt durch die Karibik mit AIDAmar war die Halbinsel Samaná in der Dominikanischen Republik.

Gestartet ist die Kreuzfahrt in Montego Bay, Jamaika. Es folgte ein Seetag. Das ist immer schon sehr schön nach dem Anreisestress und der Zeitumstellung. Da kommt so ein Seetag gerade recht.

Also Samaná. Dies ist sowohl der Name der Halbinsel, sowie auch der Name der Provinzhauptstadt. Die Halbinsel liegt im Nordosten der Dominikanischen Republik.
Begonnen hat der Tag schon mal mit einem bombastischen Sonnenaufgang. Keine Wolke war im Weg. Die Sonne entstieg direkt aus dem Wasser. Einfach großartig. Das kommt man auch in der Karibik nicht jeden Tag zu sehen.

DSC_4629 DSC_4633 DSC_4693
Unser Plan für den Tag war relativ einfach. Sonne, Strand, Wasser. Das Ziel stand fest. Playa Rincon. Ein relativ langer, aber abgelegener und nur schlecht zu erreichender Strand. Von Samaná aus ist man etwas über eine Stunde unterwegs um zum Playa Rincon zu gelangen. Die örtlichen Taxifahrer versuchen einem erst mal diesen Strand auszureden. Es wäre doch so weit und man müsse viel zu lange fahren. Aber wir bestanden darauf.
Also hat uns der Fahrer unserer Wahl dann zu diesem Strand gefahren. Am Ende wurde klar, warum dies nicht jeder gerne macht. Muss man doch die letzten Kilometer über eine unbefestigte Buckelpiste fahren. Gut das wir ein 4×4 Offroad Taxi hatten. Das machte den Weg dann doch etwas erträglicher.
Lustig war auch unser Taxifahrer. Aus heiterem Himmel fing er an während der Fahrt zu singen. Nicht etwa dominikanisches oder lateinamerikanisches Liedgut. Nein, deutsches Liedgut. ‚Einer geht noch…‘ und all so Zeug. Auf jeden Fall haben irgendwann der Taxifahrer und der Opa im Duett deutsche Lieder gesungen. Prost.
Am Strand angekommen war sofort klar, das dieser Strand der Richtige ist. Ruhe. Kaum Menschen. So soll es sein.
Einziger Negativpunkt war, das der Strand ziemlich mit Braunalgen belagert war. Das ist aber nun mal Natur und um diese Jahreszeit eben auch ziemlich normal. Man musste eben am Strand mit einem großen Schritt über diese Algen hinweg. Das Wasser war blitz sauber.

Hier nun einige Impressionen von Playa Rincon.

DSC_4706 DSC_4710 DSC_4728 DSC_4738 DSC_4745 DSC_0204 DSC_0207 DSC_0221 DSC_4696 DSC_4703

Nach ungefähr 2,5 Stunden hatten wir genug von Sonne, Strand und Meer. Es ging zurück nach Samaná.
Da der Hafen von Samaná zu klein für Kreuzfahrtschiffe ist, lag die AIDAmar vor Samaná auf Reede. Das bedeutet, das man mit einem Tenderboot an Land gelangt oder eben auch mit einem solchen wieder zurück zum Schiff kommen muss.

DSC_4758

Im Laufe des Vormittags hatte sich noch ein weiteres AIDA Kreuzfahrtschiff vor Samana eingefunden. Die AIDAvita. Ein kleineres Schiffchen.

DSC_4798Beim Auslaufen unserer AIDAmar kam es zu einem schönen Grußkonzert mit den Schiffshörnern. 3 x AIDAmar – 3 x AIDAvita – 1 x kurz AIDAvita – 1 x kurz AIDAmar – 1 x AIDAmar – 1 x AIDAvita – 3 x kurz AIDAvita – 3 x kurz AIDAmar – 1 x kurz AIDAmar – 1 x kurz AIDAvita. Und zum Abschluss nochmal 3 x lang von AIDAmar und AIDAvita. Die Passagiere haben sich zugewunken und gegrölt. Jeder der das schon mal erleben durfte weiß – Gänsehaut. Warum auch immer.

Für den Fall, das wir das letzte Tenderboot verpasst hätten hatte ich im Hafen von Samaná schon eine Alternative gefunden und natürlich reserviert.

DSC_4761

Zum Auslaufen war schönstes Wetter. Blauer Himmel. Interessante Wolkenformationen. Gepaart mit einem Sonnenuntergang der wieder in die Kategorie 1A passte. Diesmal verschwand die Sonne zwar nicht im Meer. Dafür aber direkt hinter dem dominikanischen Festland. Da steht man gerne, gefühlt, stundenlang an der Reling und schaut in die Ferne….

DSC_4781 DSC_4785 DSC_4825 DSC_4771DSC_4860

 

Samana Dominikanische Republik

Alle Beiträge die zu dieser Kreuzfahrt gehören.

Karibik mit AIDAmar
Samana – Dominikanische Republik

Kommentar verfassen