Ich habe mich dazu entschlossen noch einmal Teile älterer Berichte neu zu beleben.
Beginnen möchte ich mit einer Serie unseres ersten Hawaii Besuches im Jahre 2010. Jetzt stellt sich die Frage warum ich das mache. Ich will es kurz erklären.
Zum einen sind die Berichte schon fast in den Archiven verschwunden und haben mehrere Serverumzüge mitgemacht. Sie sind ja noch zu CSC Zeiten entstanden. Wichtigster Grund ist aber das Fehlen der Bilder in den Original Beiträgen. Diese sind im Laufe der Jahre abhanden gekommen. Desweiteren waren sie relativ klein gerechnet. Eine Auflösung von 1280 x xxx ist nicht mehr so das Wahre.
Also habe ich mich dazu entschlossen die Bilder aus den Originalen nochmal neu zu sichten und zu sortieren. Und Stück für Stück werde ich sie hier in ordentlicher 4k Größe präsentieren. Ja, die Auflösungen und Bildschirme werden immer Größer. Die alten Bilder dienen da fast nur noch als Icon.

Kauai wird gern als Garteninsel bezeichnet. Dies kann man natürlich nicht am Strand erkunden sondern am besten bei ausgedehnten Wanderungen im Inselinneren. Besonders beeindruckend hierbei ist eine Wanderung im Kokee State Park. Wir sind hierzu den State Highway 550 bis zum Ende gefahren und von dort dann über den Pihea Trail und den Alaka’i Swamp Trail in die Hono’Onapali Natural Reserve Area gewandert. Dabei läuft man durch unterschiedlichste Vegetationszonen. Von Gräsern über Farne bis hin zu seltsamen Bäumen inmitten eines Sumpfgebietes ist alles vorhanden. Man benötigt hier auch festes, wasserdichtes Schuhwerk da die Regenfälle natürlich das eine oder andere Schlammloch erschaffen. Immer wieder wird einem im Laufe der Wanderung der Blick durch Täler und Schluchten auf den Pazifik eröffnet. Das sind schon atemberaubende Momente. Wichtig ist einmal mehr ausreichend Trinkwasser und etwas Futter mit dabei zu haben. Trotz gelegentlicher Wolken und vielleicht dem einen oder anderen Regenschauer liegen die Temperaturen im Bereich von 25 – 30°C. Die Wanderungen  sind auch meistens im Bereich von 15-20km angesiedelt.
Die Wege sind teilweise gut sichtbar, teilweise kann man sie als solche nicht erkennen. Man ist auch weitesgehend auf sich selbst gestellt da die Laufbereitschaft der hauptsächlich amerikanischen Urlauber doch eher gering ist. Man ist fast immer alleine Unterwegs.
Hier jetzt ein paar Bilder von unserer Wanderung.

Zu dieser neuen Serie gehören folgende Beiträge.

Polihale State Park – Kauai
Waimea Canyon – Kauai
Na Pali Coast State Park – Kauai
Lumaha’i Beach – Kauai

Kilauea Point – Kauai
Haleakala – Maui

Die älteren, originalen Hawaii Berichte (ohne Bilder) finden sich unter den folgenden Links.

Hawaii 2010 – Ein Reisebericht Teil 1
Hawaii 2010 – Ein Reisebericht Teil 2
Hawaii 2010 – Ein Reisebericht Teil 3
Hawaii 2010 – Ein Reisebericht Teil 4
Hawaii 2010 – Ein Reisebericht Teil 5
Hawaii 2010 – Ein Reisebericht Teil 6
Hawaii 2010 – Ein Reisebericht Teil 7

Koke’e State Park – Kauai

Kommentar verfassen