So, nun sind wir tatsächlich wieder beim 5er BMW gelandet. Wobei, bei diesem 5er, also der F Serie waren wir ja noch nie. Das waren ja noch E Zeiten.
Na egal. Also jetzt sind wir auch wieder im 5er unterwegs. Wobei es ja auch ein 7er sein könnte. Zefix, was ist es denn nun?

Ja, der 5er GT spaltet die Gelehrten. Ich fand ihn von Anfang an irgendwie cool. Es ist eben etwas anderes.
Was waren die grundsätzlichen Anforderungen.

– ein BMW muss es sein
– entspanntes Fahren (jeden Tag über 100km)
– komfortabel
– leise
– Platz für Transportaufgaben
– Platz um mit Hund zu verreisen
– wenn ich ehrlich bin sollte es schon ein 6 Zylinder sein

Dann schaut man die BMW Modellpalette durch.

3er Touring? Außen hui – innen ….
4er GC? Sehr schön. Leider ein 3er im Innenraum.
X1? Ja, würde gehen aber erzeugt kein habenwill Gefühl.
X3? Ähnlich wie X1 und gefühlt vieeeeel zu teuer.
X4? Zu teuer für das gebotene.
X5? Endgeil – kommt auf die Liste.
X6? Endgeil – gibts leider noch nicht.
5er Touring? Ja, Grundsolide und durchaus sehr chic – kommt auf die Liste.
5er GT? Ja, das hat was. Ungewöhnlich. Komfortabel. eigentlich ein 7er mit anständigem Kofferraum – kommt auf die Liste.

Also war die Modellauswahl doch schon etwas eingeschränkt.
Da wir mit dem Bestellprozess und mit dem „wir beschäftigen uns mit einem neuen Auto“ recht spät dran waren haben wir primär im Fundus der sofort verfügbaren Fahrzeuge (Aussteller, Vorführer oder Dienstwägen) der BMW NL gestöbert.
Der X5 war dann recht schnell raus. Da gab es entweder Buchhalterausstattung oder volle Hütte. Ein vernünftiges Mittelmaß gab es nicht. Gut, der ist ja noch nicht so lange am Markt und die Auswahl eher eingeschränkt.
Beim 5er Touring ein komisches Bild. Entweder von außen durchaus sehr schön, dafür kaum Ausstattung. Oder eben halbwegs Ausstattung dafür aber nicht sehr schön. (das liegt ja immer im Auge des Betrachters und ist sehr subjektiv). Es war auch kein wirklich überzeugendes Angebot dabei. Also musste es weiter gehen mit der Suche.
Und dann kamen da 2 5er GT’s. Ein fast schon unverschähmt und sittenwidrig günstiger 520d GT mit echt guter Ausstattung. Aber eben „nur“ ein 4 Zylinder und langweilig in schwarz.
Und dann kramte der Verkäufer den Weißen aus. 530d GT, M Paket, 20″, getönet Scheiben, Shadowline. Hmmm, ein Traum von einem 5er GT. Zumindest von Außen.
Was sagte denn der Rest der Ausstattung?

Adaptive LED Scheinwerfer – Go
Aktivlenkung – Go
Komfortsitze – Go, Go, Go
Head Up – Go
4 Zonen Klima – Go
Leder schwarz – kleines Go
Glasdach – Go
Multifunktionsdisplay – Go, Go, Go
Driving Assistent, Auffahrwarnung und all so Zeug – von mir aus Go
DAB, Harman Kardon – warum nicht, also Go
Softclose – Go
Komfortzugang – Go
Rückfahrkamera – Go
und noch so einiges anderes Zeug.
Interieurleiste Paladiumgrau – Stop! Was? Nochmal. Dieses Auto, mit dieser Ausstattung hat diese Leiste? Und jeder der mich kennt weis. Ich hasse so Alu, Metall irgendwas Leisten. Von mir aus Schwarz, Grün, Rot, Bananenholz oder Erdnussschalen. Aber dieses Metall ist immer so kühl. Ich mag es einfach nicht. Es passt alles an diesem Auto. Und dann kommen diese Paladium Dinger.

Dani hat es sich dann in Live angesehen und befunden, das sie erstmal kein Showstopper sein sollen. Sie sind ja etwas „abgedunkelt“ und zur Not kann man den ganzen Schmonz ja umbauen. Ist zwar sündhaft teuer, so ein Satz Interieurleisten. Aber wenn es gar so sehr stören sollte dann macht man das eben.
Also wurde das Auto für tauglich befunden, noch ein wenig über die Konditionen geredet. Das war, in Anbetracht des Autos worüber wir sprachen, ein sehr positiver Punkt. Es handelte sich bei dem GT um einen Dienstwagen der BMW AG. 1/2 Jahr alt.
Also wurde dann kurzer Prozess gemacht, Der Kugelschreiber kreiste und letzte Woche durften wir unseren neuen 5er GT in Empfang nehmen. Für mich ein Traum. Kann mich garnicht satt sehen an dem Auto.
Und das Fahren ist ein Gedicht. Trotz M Fahrwerk würde ich es eher Gleiten nennen. Genau das, was ich wollte um täglich entspannt in die Arbeit und wieder nach Hause zu kommen.

Ich werde hier bald noch über die kleinen Spielereien berichten. Cool finde ich ja das Multifunktionsdisplay als Tacho und die adaptiven LED Scheinwerfer.  Aber ich werde berichten.

9 Comments

  • Ja, genau. Mein werter Gatte GLEITET sehr bequem in die Arbeit und ich darf mit unserem schwarzen Bock über die Kreuzungen springen, weil ein dezentes Anfahren ist mit dem (saugeilen) Auto einfach nicht möglich. Der nächste Bandscheibenvorfall läßt vorab schon mal grüßen. Ich habe mit dem Neuen, der Name ist übrigens „Binser“, noch gar nicht fahren dürfen. Lars ist regelrecht verliebt in den Weißen, meine Eifersucht hält sich dabei doch recht in Grenzen 🙂 Die nächsten Tage werde ich ihn mir auch mal unter den Nagel reißen, dann darf Lars mit dem Sir über die Straßenkreuzungen „bocken“ 🙂 Jetzt haben wir einen zum „Spielen“ und einen zum „Chillen“ 😉

  • Hast Du noch mehr Fotos von innen? Ich würde gerne mal einen Blick auf die Sitze und ins Fond werfen. 😉 Das Ding ist doch vom Konzept sowas wie ein Signum 😉
    Gefällt mir gut, gute Fahrt mit dem Dicken 🙂

    • Also das Konzept ist durchaus vergleichbar.
      Ich habe leider aktuell nur ein Bild von hinten (und das auch noch eher schlecht). Ich mach mal noch welche.
      Zu den Sitzen hinten ist zu sagen, das diese Verschiebbar sind und das man die Lehnenneigung einstellen kann. Unterm Strich die besten Plätze im Auto 🙂

      5er GT hinten

  • Servus,

    na das ist ja mal ein würdiger Ersatz für den 1er. 🙂

    Vom Konzept her ist es ja genial, da es ähnlich dem mir damals sehr zusagenden Signum Konzept ähnelt. Im Kombi-verliebten Deutschland wird sich dieses Konzept sicher nicht durchsetzen. Umso Respekt an BMW, dass sie es über mehrere Modellreihen hinweg trotzdem tun.

    Kannst du mal ein Bild vom Kofferraum posten?

    Glückwunsch zum neuen Weggefährten!
    simmu

    • Ja, alles ist Blau 🙂
      So bin ich eigentlich meistens unterwegs. Es sei denn ich möchte zügig auf der Autobahn voran kommen. Dann bediene ich mich dem Comfort Modus. Hab ich im 1er auch schon so gemacht.
      Und diese Zahl ist nur irgend etwas fiktives. Durch die Nutzung des EcoPro Modus und durch das anpassen der Fahrweise hast du es geschaft x Kilometer weiter mit dieser Tankfüllung zu kommen. Sobald man getankt hat fängt das bei 0 an und je nach Nutzung und Fahrstil kommt man dann eben bei einer Zahl x raus. Meine persönliche Challenge ist immer, am Ende der Tankfüllung ne 100 dastehen zu haben. So um den Dreh.
      Derzeitiger Verbrauch, nachgerechnet, 6,7l. Hmmm, das sind noch 0,9 über der NEFZ Angabe. Da geht noch was. Wobei ich denke, das ich damit schon recht gut dabei bin. Hab ja auch ordentliche, breite Räder mit vernünftigen Reifen verbaut. Also nix so Eco Saver Kram. Von daher sind die 0,9 mehr durchaus nachvollziehbar.
      Und nein, ich schleiche nicht. In der Früh fahre ich wie immer recht gemütlich. Meist 110-130, Tempomat und EcoPro versteht sich. Dafür geht es Abends recht zügig nach hause. Da steht dann schon auch mal ne 2xx im Display. Wobei auch da in der Stadt und auf der Landstraße immer alles Blau ist. 🙂

  • Aso….ich hab ein wenig den Überblick bei BMW verloren. Es sah auf den ersten Blick so aus, als ob das Gerät in einem Hybrid Modus unterwegs ist und du noch max. 26 km Reichweite hast und die elektrische Unterstützung nur bis 120 km/h läuft.

    6 Zylinder zum sparen – ein guter Ansatz. Der 4-Ender würde sicher kaum weniger nehmen, da sich die Fahrzeuggewichte wenig unterscheiden.

    Als 30i oder gar 35i würde sicherlich 8 – 10 L/100km zu verbuchen sein.

    G
    simmu

    • nee, nix Hybrid.
      Das der Tacho da optisch bei 130 aufhört liegt an meiner Konfiguration für den EcoPro Modus. Da kann man quasi eine Maximalgeschwindigkeit einstellen. Ich hab 130 eingestellt. Man kann da auch jede andere Geschwindigkeit einstellen. Das Auto fährt auch schneller wenn man Gas gibt. Aber dann ist man eben aus dem Eco Modus raus.
      Nen 30i gibts bei BMW leider seit geraumer Zeit nicht mehr. Das ist jetzt alles nur noch 28i – 4 Zylinder Turbo. Nix für den Genießer. Wenn man 6 Zylinder will dann muss man beim Benziner mindestens zum x35i greifen. Beim Diesel gibt es ja zum Glück noch diese 30d Modelle. Hier ist bisher nur der x25d dem Downsizing zum Opfer gefallen.

Kommentar verfassen