Im Rahmen unserer Karibik Kreuzfahrt im Dezember 2013 besuchten wir auch die Karibik Insel Aruba.
Aruba gehört zu den ABC Inseln (Aruba, Bonaire, Curacau) und gehört zum Königreich der Niederlande.
Aruba ist ein nahezu perfektes Badeziel. Unserer Meinung nach eine der besten karibischen Ziele wenn es um einen Badeurlaub geht. Die Insel hat unzählige kilometerlange Sandstrände. Zum Teil gesäumt von Hotels und somit recht belebt. Aber eben auch viele abgelegene, menschenleere Strände. Da ist für jeden was dabei.
Auf der Insel gibt es einen Linienbusnetz. Damit kommt man problemlos überall hin. Das Ganze auch noch für extrem wenig Geld. Auf keinen Fall ein Taxi nehmen. Die Fahrt zum Stand kostest dann gut und gerne umgerechnet 50€. Mit dem Bus ist man für 1,50€ pro Person unterwegs. Es gibt zwar keine ausgehangenen Fahrpläne. Aber an größeren Bushaltestellen steht gerne immer ein Mitarbeiter der Busgesellschaft rum und beantwortet die Fragen bzw. zeigt den richtigen Bus. Und sonst kann man jederzeit die Busfahrer fragen. Also alles recht entspannt.
Wir waren in Oranjestad, der Hauptstadt von Aruba. Ein wirklich traumhaftes kleines Städtchen. Klar zu sehen die holländische Handschrift. Auch zum shoppen lohnt ein Gang durch diverse Gassen und Passagen. Allerdings Vorsicht. Meine Frau hat dort Schuhe gesehen (was sonst), die dann tatsächlich kurze Zeit später in Deutschland gekauft werden mussten.
Da die Insel doch relativ Flach ist, nutzen viele das Fahrrad als Fortbewegungsmittel. Man kann hier überall Räder ausleihen und rumfahren. Auch zu Fuß gibt es einige Möglichkeiten. Jedoch sollte man bei allen Touren beachten, das es Warm werden kann und es kaum Schatten gibt. Die Bäume und sonstiger Bewuchs auf der sind nicht allzu hoch. Wer also Hitzeempfindlich ist, sollte etwaige Aktivitäten eher in den Morgen- oder Abendstunden durchführen.
Alles in allem wirklich ein schöne Insel, mit besonderem Potenzial für den Badeurlauber.

2 Comments

Kommentar verfassen